SO

MALE

 
Bildschirmfoto 2018-09-08 um 17.38.26.png

«So Male» ist ELSTAs Master Piece. Eine Trendstudie über die Bedürfnisse der Männer von heute und wie man das für den Markt übersetzt.

Facebook bietet 71 verschiedene Geschlechtsidentitäten. Das alte Schema von Mann und Frau ist überholt. Bärtige Hipster kleiden sich in Pink, feministische Linksträger tragen Heels und überall sieht man Gender-Fuck-Ups im Kleidchen. «So Male» decodiert die Strömungen innerhalb des Wandels, schält heraus welche Men’s Cultures die Mitte der Gesellschaft dominieren und wie sie sich zeigen. Die Studie deckt sehr konkret und marktorientiert die Bedürfnisse und Wertehaltungen moderner Männer als Zielgruppe auf.

«So Male» entstand als Master Thesis an der ZHdK, die Studie wurde mit AA bewertet und Förderpreis nominiert, weil sie neben der kulturwissenschaftlich validen Herleitung die Anwendbarkeit von kulturellen und visuellen Trends für kommerzielle Innovationsprozesse ganz grundsätzlich beweist.

Mehr?

Mehr über die Studie gibt es zum Beispiel in einer Artikel Serie im Magazin der Innovationsagentur «Sturm und Drang» und auch im Page, dem Magazin der Kreativbranche in Deutschland.

So sehen die Studie, die Trendmap und der Trendguide aus. Und ein paar Eindrücke vom Workshopformat gibt es auch.

 
dc5accb874a7a7a1b85348bb21e7971d.jpg

«So Male» kann man haben.

Hier kann man ElSTA kontaktieren und die ganze Studie bekommen, einen Guide mit konkreten Handlungsanleitungen zur Anwendung des Trendwissens oder eine Trendmap als Managementoverview und Arbeitstool. Oder alles zusammen.

Ausserdem ist die Studie in ein Workshopformat überführt, bei dem man das Trendwissen intrinsisch erlernen und anwenden kann. Auch dafür ist ELSTA gern erreichbar.